Start St. Blasius/St. Martinus St. Bartholomäus St. Marien

In diesem Monat....

Wenn Sie diesen Pfarrboten zum ersten Mal in den Händen halten, befinden wir uns noch inmitten der Vorbereitungszeit auf Ostern – auch wenn der Pfarrbote selbst längst den Tod Jesu überwindet. Je öfter Sie ihn also in die Hand nehmen, desto näher kommen Sie dem Licht und heilbringen Ereignis, das wir die Auferstehung Jesu nennen und durch das uns ein Christ-Sein erst ermöglicht ist. Aber: Noch ist es nicht soweit.
Und so möchte ich uns ganz schlicht und einfach ein Gebet von Melanie Kirschstein mitgeben auf unserem Weg zu Ostern hin, aber vielleicht auch weit darüber hinaus, wann immer wir es letztlich lesen und uns wandeln (lassen) möchten.

„Du
da bin ich
möchte nah sein
dir und mir
dem Leben
unter dem Schatten deiner Flügel
Zuflucht finden.

Zeig mir
was mich trennt
zeig mir
wo ich meine Sehnsucht mit den
falschen Dingen füttere
den Weg verbaue, den ich suche.

Gib mir Mut
zu lauschen und zu lieben
zu verzeihen
auch mir selbst
in der Tiefe
mich wandeln zu lassen.

Du
nimm meine Angst, meine Schatten
Scham und Schuld
erlöse, erleuchte, wandle das Dunkel.

Gib mir ein Herz
das deine Stimme hört
sich tragen lässt
ins Licht.
Amen.“                             

Herzlich, Ihre Jessica Schneider