Start St. Blasius/St. Martinus St. Bartholomäus St. Marien

Zur aktuellen Situation:

 

Ab sofort ist eine Anmeldung für die Gottesdienste nicht mehr nötig. Das Bistum Trier hat für das Saarland die Abstandregel aufgehoben. Das heißt, wir können alle Kirchenbänke wieder uneingeschränkt nutzen.

 


 

Liebe Mitchristen,

die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Der Herbst hat begonnen. Das satte Grün der Natur vergeht. Unsere Laubwälder hüllen sich noch einmal in ein buntes Gewand bevor sie in ihrer Kargheit in der Kälte des Winters dahinscheiden. Das Kirchenjahr neigt sich dem Ende. Gerade in dieser Schlussphase feiern wir das Fest Allerheiligen und den Gedenktag Allerseelen.
An Allerheiligen gedenken wir all jener Menschen, die sich durch eine große Freundschaft zu Jesus ausgezeichnet haben. Sie sind uns vorrausgegangen und stehen uns nun als Fürsprecher zur Seite. Wir dürfen uns als Pilger auf dieser Erde eingeschlossen wissen in die Gemeinschaft mit den Heiligen. Jeder von uns hat in besonderer Weise einen Heiligen als Namenspatron oder Namenspatronin bei der Taufe zur Seite gestellt bekommen. Mein Namenspatron z.B ist der Hl. Apostel Johannes. Das Leben der Heiligen will uns Vorbild und Motivation sein. Auch wir sind in diese Gemeinschaft der Heiligen zur Freundschaft mit Jesus gerufen. So lade ich Sie herzlich ein, nutzen Sie doch einmal das Fest Allerheiligen, um sich etwas tiefer mit ihrem Namenspatron zu beschäftigen. Schauen Sie sich sein/ihr Leben an und vielleicht entdecken Sie ja auch Situationen in Ihrem Leben, die Ihrem/Ihrer Heiligen nicht fremd waren. Die Seite des ökumenischen Heiligenlexikons bietet hier www.heiligenlexikon.de ein reichhaltiges Angebot im Internet.
Liebe Mitchristen, das Fest Allerheiligen erinnert uns an unser eigentliches Ziel die Gemeinschaft mit Gott im Himmel. Daher folgt auf Allerheiligen auch Allerseelen. An diesem Tag schmücken wir die Gräber unserer lieben Verstorbenen, wir erinnern uns dankbar an die gemeinsame Zeit mit ihnen und legen sie in Gottes barmherzige Hände. Wir segnen ihre Gräber im Bewusstsein, dass das Grab, der Tod nicht das Ende ist, sondern ein hinübergehen in das Ewige Leben. Dieses Wissen, von Gottes Gegenwart auch in den schweren Zeiten des Lebens getragen zu sein, bringt ein neues Lied aus dem Gotteslob zum klingen. Dort heißt es im Refrain: „Du bist Gott, unser Gott, die Zuflucht für und für. Dir leben wir, Dir sterben wir, wir gehen von Dir zu Dir“. (GL. 434)
In diesem Sinne wünsche ich uns allen in der Gewissheit von Gott getragen zu sein, dass wir als seine Freunde zuversichtlich unseren Weg auf dieser Erde fortzusetzen umso von den Heiligen begleitet die himmlische Heimat zu erreichen.
Alles Gute und Gottes Segen,

Ihr Pastoralpraktikant
Johannes Cavelius


 

Gründung des Pastoralen Raumes 2023

Wie Sie vielleicht aus der Presse bereits erfahren haben, wird der Pastorale Raum Saarlouis erst am 01.01.2023 gegründet. Dieser Pastorale Raum wird den Pfarreien übergeordnet sein.
Die Räte haben sich in den letzten Wochen für die Fusion der Pfarreiengemeinschaft Saarwellingen zu einer Pfarrei erst in den nächsten vier Jahren entschieden, spätestens bis 2025 (wie vom Bischof vorgegeben). Deshalb bitte ich Sie Ehrenamtliche bei der Wahl der Räte zu unterstützen. Diese werden auch irgendwann den Fusionsprozess einleiten.